Mirko Heinrich, warum läufst du 240 km durch die Wüste Namibias?

Mirko Heinrich beim Namib Race 2024

Für Folge 426 des beVegt-Podcast haben wir uns mit Mirko Heinrich getroffen. Wir kennen Mirko schon seit vielen Jahren als Teil unserer beVegt-Community und aktives Mitglied in unserer Facebook-Gruppe. Vor 15 Jahren war Mirko noch weit vom Sport entfernt, hat regelmäßig geraucht und war auch dem Alkohol nicht abgeneigt.

Inspiriert durch seinen besten Freund kam er eher zufällig zum Ausdauersport und nahm sich damals direkt eine Triathlon-Langdistanz als erstes Ziel vor. Triathlon macht er schon seit vielen Jahren nicht mehr, aber dem Laufen ist Mirko seitdem treu geblieben.

Recht schnell hat er sich schon 2015 dem Ultramarathon verschrieben und steigerte nach und nach seine Distanzen. Vor einigen Wochen stellte er sich dann der bislang größten Herausforderung seines Läuferlebens: Beim Namib Race lief er in sechs Tagesetappen insgesamt 240 km durch die Wüste Namibias und musste dabei sein gesamtes Gepäck inklusive Verpflegung für die ganze Woche auf dem Rücken tragen.

Als wir von Mirkos Vorhaben erfahren haben, war uns direkt klar, dass er uns im beVegt-Podcast von seinen Erlebnissen berichten muss – und wir haben uns gefreut, dass Mirko Lust hatte und sofort zugesagt hat.

Nur wenige Tage nach seiner Rückkehr aus Afrika, immer noch voller Emotionen und frischen Eindrücken, haben wir ihn dann in seiner Wiesbadener Wohnung zum Gespräch gebeten. Du erfährst gleich unter anderem:

  • Wie Mirko die 180 Grad-Wende geschafft hat und vom rauchenden Nichtsportler zum Ultraläufer geworden ist.
  • Welche Höhen und Tiefen er auf seinem sportlichen Weg bislang durchlebt hat, und wie ihm Visualisierungstechniken helfen, seine Ziele zu erreichen.
  • Wie es dazu kam, dass er sich für ein Etappenrennen durch die Namib-Wüste angemeldet hat.
  • Wie Mirko sich während des Rennens verpflegt hat und wie der Alltag beim Namib-Race aussieht.
  • Was seine größten Herausforderungen während des Rennens waren – und wie es sich anfühlt, trotz salz- und schmutzverkrusteter Haut eine Woche lang nicht duschen zu können. 
  • Und welche Einsichten Mirko von diesem Abenteuer für sich mitgenommen hat. 

Mirkos Erzählung hat uns richtig Lust auf neue Abenteuer gemacht – und wir freuen uns, wenn du dich ebenfalls davon anstecken lässt. Wir wünschen dir viel Spaß beim Zuhören! Über eine Rückmeldung zu dieser Folge freuen wir uns immer in den Kommentaren.

Machen statt Träumen!

Egal ob du mit dem Laufen anfangen, deinen ersten Wettkampf finishen oder eine neue Bestzeit aufstellen willst: Mit LAUFSTART, FINISHER und unseren TRAININGSPLAN-Paketen bekommst du alles, was du brauchst, um deine Ziele zu erreichen!

Werbepartner dieser Folge

Löwenanteil

Bei Löwenanteil bekommst du Fertiggerichte in 100 Prozent Bioqualität, die in Schraubgläsern verpackt sind und die du entweder kalt essen oder blitzschnell aufwärmen kannst. Die veganen Sorten enthalten alle mindestens 30 Gramm Protein pro Portion und sind im praktischen Vegan Special Bundle oder im Chunky Bowls Bundle erhältlich.

Ganz neu im Sortiment: ein veganes Erdnusscurry mit 42 g Eiweiß und ein veganes Linsen-Dal mit 39 g Eiweiß pro Glas.

Tipp: Mit dem Code bevegt bekommst du aktuell 10% Rabatt im Löwenanteil-Shop!

beVegt unterstützen

Wenn dir der beVegt-Podcast gefällt und du uns jede Woche gerne hörst, dann freuen wir uns, wenn du Supporter:in wirst und uns bei unserer Arbeit unterstützt.

So kannst du uns unterstützen!

Wir freuen uns zum Beispiel, wenn du eines unserer Kochbücher kaufst (oder verschenkst), oder uns via Steady oder Paypal finanziell unterstützt. Es ist ganz egal, ob das „nur“ 1 Euro oder mehr ist – jeder Beitrag hilft uns dabei, beVegt für dich am Leben zu halten.

Newsletter-PS

PS: Schließ dich mehr als 21.000 Leser:innen an und hol dir den #1 Newsletter für vegane Ernährung und Laufen – es ist kostenlos!

Der Beitrag Mirko Heinrich, warum läufst du 240 km durch die Wüste Namibias? ist zuerst auf beVegt – vegan leben und laufen erschienen.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein